Faustball Rückrunde

Am 16.12. fand die erste Rückrunde der laufenden Wintermeisterschaft, in welcher die MR Herblingen um die Ränge 6-10 kämpft statt. Die vier Punkte aus der Vorrunde wurden mitgenommen. Die Faustballer trafen dabei zuerst auf die Gegner der anderen Vorrundengruppe, welche sich ebenfalls für die Ausmarchung der hinteren Ränge qualifiziert hatten.

Da an diesem Tag die Festbeiz auch durch Herblingen ausgerichtet wurde, waren die Mannen trotz des ersten Schnees dieser Saison zeitig in der Halle, obwohl die eigenen Spiele erst am Nachmittag anstanden. Toni Egger zog im Hintergrund die nötigen Fäden, dass für Speis und Trank gesorgt war.

In der ersten Partie gegen Thayngen mussten die ersten zwei Sätze mit 7:11 abgegeben werden, aber die Sätze drei und vier gingen knapp an die immer stärker aufspielenden Herblinger, wodurch es zum fünften Entscheidungssatz kam. In diesem behielt Thayngen die besseren Nerven und entschied diesen mit 8:11. Allerdings waren die Spieler aus Herblingen zufrieden mit dem errungenen Punkt.
(MR Herblingen:MR Thayngen; 2:3; 7:11, 7:11, 11:9, 11:8, 8:11)

Nach einem Spiel Unterbruch, welches Herblingen als Schiri zu leiten hatte, traf man bereits auf Buchthalen, welche stets schwer einzuschätzen sind. Je nach Tagesformen der Teams wird es harzig oder ein Durchmarsch. Für diese Partie wurde der erkältungsgeschwächte Matthias gegen Anton ausgewechselt. Genau, unser ältestes Faustball-Mitglied zog sich das Trikot wieder einmal an!
Und die Sache lief gut an, der erste Satz konnte gleich mit 6:11 gebucht werden. Dann kam leider Sand in das Getriebe und die beiden nächsten Sätze mussten enorm knapp abgegeben werden. Buchthalen fand nach Anfangsschwierigkeiten immer wieder die Lücken in der Herblinger Abwehr. Im vierten Satz konnte das Moment ebenso knapp wieder auf die Herblinger Seite gezogen werden. Wie es scheint läuft diese Mannschaft zur Hochform auf, wenn sie mit dem Rücken zur Wand steht. So kam es auch hier zu einem fünften Entscheidungssatz, welcher die Herblinger nach dem Einbruch von Buchthalen souverän entschieden.
(MR Buchthalen:MR Herblingen; 2:3; 6:11, 11:8, 11:9, 11:13, 5:11)

Besonders gefreut hat uns der Besuch von Severin, der es sich nicht nehmen liess von der Tribüne aus uns anzufeuern. Natürlich erkannte er die mangelnde Erfahrung im Abschluss, welcher momentan noch gut zugespielte Bälle für trickreiche Abschlüsse benötigt wird. Es waren an diesem Tag der Service von Trainier Christoff , welche die Herblinger immer im Spiel hielt, sowie die sehr erfolgreichen Abschlüssen von Hans und natürlich der Teamwille trotz Rückstand niemals aufzugeben, was die wichtigen drei Punkte einbrachte.

Die MR Herblingen wechselt so auf Rang 8 ins neue Jahr. Allen Fans und Freunden an dieser Stelle vielen Dank für die Unterstützung, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch in ein glückliches, gesundes 2019.

Es spielten: Réne, Toni, Christian, Matthias, Hans, Christoff


© 2021 Männerriege Herblingen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.